Maniacs Cheerleader bereit für Landesmeisterschaft

Maniacs Cheerleader bei ihrer Generalprobe 2017

Die Maniacs Cheerleader haben am letzten Samstag vor rund 500 Zuschauern ihre diesjährigen Meisterschaftsprogramme im Rahmen ihrer öffentlichen Generalprobe vorgeführt. Die KGSE- Halle tobte, als die Cheerleader-Teams der Elmshorn Fighting Pirates ihre Auftritte präsentierten. Kein Wunder, denn die Cheerleader haben bereits ein halbes Jahr an ihren Choreographien gearbeitet und viele Trainingseinheiten in die perfekt-synchron einstudierten Elemente investiert.

Vier Fahrzeuge vom Autohaus Süd für die Footballer der Fighting Pirates

Autoübergabe an Fighting Pirates Spieler beim Autohaus Süd

Mit gleich vier neuen Autos sponsert das Autohaus Süd das Team der Elmshorn Fighting Pirates und erweitert damit seine bisherige Unterstützung deutlich. Zwei Sponsoring-Fahrzeuge stehen ab sofort Spielern aus der Metropolregion Hamburg zur Verfügung, die anderen zwei sollen die Mobilität der US-Importspieler garantieren.

Maniacs Cheerleader Generalprobe in der KGSE-Sporthalle

Die Cheerleader der Elmshorn Maniacs veranstalten am Samstag, den 18.03.17, ihre diesjährige Generalprobe. Ab 16:00 Uhr treten die Cheerleader-Teams der Fighting Pirates Elmshorn in der Sporthalle der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (KGSE) auf. Es ist für gleich drei Meisterschaftsteams die abschließende Probe vor den Landesmeisterschaften. So fahren die Maniacs-Teams in den Kategorien PeeWee, Junior All-Girl U17 und Senior All-Girl GS am 01.04.17 nach Wilhelmshaven, um dort den Landesmeisterschaft-Pokal zu erkämpfen.

Autohaus Süd erweitert Engagement bei den Elmshorn Fighting Pirates

EFP_Autohaus Süd Partner der Fighting Pirates_(c) Suhl

Die Elmshorn Fighting Pirates können auch in der kommenden Regionalliga-Saison auf die Kooperation mit dem Autohaus Süd bauen. So erweitert der Hauptsponsor der Gelbhelme sein Engagement deutlich. Wie bereits in den vergangenen Jahren, sorgt das Autohaus Süd-Team um Geschäftsführer Stefan Klappert für den reibungslosen Transport der US-Imports und Spieler aus der Metropolregion Hamburg. Damit diese Spieler stets pünktlich zu den Spielen und Trainingseinheiten im Stadion erscheinen, stellt das Autohaus Süd vier Autos an die „Sideline“ der Fighting Pirates.

Der Captain geht von Bord!

Mit Dennis Wetzke verlässt ein echtes Urgestein die Fighting Pirates. Er war einer von vier Team-Captains der Elmshorn Fighting Pirates, eine Führungsperson und eine wichtige Schaltstelle zwischen den Coaches und dem Team. Bei den Junior Pirates war er Head Coach, Offense Coordinator und Trainer der Running Backs. Die vergangenen Jahre waren für den Spanisch-Übersetzer und Versicherungskaufmann durch das Pendeln aus Lüneburg ausgesprochen zeitintensiv. Nun ist damit Schluss.

Seiten