Finale gegen Ritterhude: Piraten wollen Meisterschaft erbeuten

Sören Becker schoss die meisten PATs in dieser Saison. © Foto: Michael Suhl

Alles ist vorbereitet für eine rauschende Meisterschaftsparty. Wenn am kommenden Sonnabend, 9. August, um 15 Uhr der Tabellenzweite Ritterhude Badgers bei den Elmshorn Fighting Pirates im Krückaustadion antritt, zählt aus Elmshorner Sicht nur ein Sieg. Gewinnen die Piraten ihr letztes reguläres Spiel der Football-Regionalliga Nord mit mehr als einem Punkt Abstand, ist dem Team von Headcoach Jörn Maier der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Im Hinspiel zogen die Elmshorner mit 14:15 noch knapp den Kürzeren. "Ich erwarte wieder ein enges Spiel, eine echte Nervenschlacht. Es geht schließlich um sehr viel. Der Druck ist da, aber wir sind guter Dinge, weil wir gut trainiert haben. Allmählich steigt bei uns allen die Vorfreude auf dieses Match", sagt Maier. US-Running Back Cody Coleman kann nach wie vor nicht auflaufen, da neben der Bänderdehnung im Knöchel nach weiteren Untersuchungen noch Risse und Blutergüsse festgestellt wurden.

Eingebettet ist die Partie "gegen ein sehr passsicheres Team" in den American Day Part II. Alle drei Cheerleading-Teams der Piraten feuern die Mannschaft an, es gibt Kinderanimation, Kinderschminken und eine Hüpfburg. Zahlreiche US-Cars und Harley-Davidson Motorräder sorgen für amerikanisches Flair. In der Halbzeitpause wird ein aufblasbarer Pirat, mit Unterschriften aller Spieler, Coaches und Cheerleader, zugunsten des schwer erkrankten Ex-Blue-Devils Spieler Padmore Osei versteigert. Ein ebenfalls signiertes Mountain Bike, gesponsert vom Autohaus Süd, wird ebenfalls in einer zweiten Auktion verkauft. Rund 80 VIPs und Sponsoren verfolgen das Spielgeschehen vom neuen Party-Anhänger des EMTV aus. Noch bis Freitag werden zudem auf der Facebook-Seite der Pirates (Elmshorn Fighting Pirates) zahlreiche weitere Preise bei einem Gewinnspiel verlost. Zu gewinnen gibt es unter anderem ein Wochenende im neuen Ford Fiesta, Autohaus-Gutscheine, Tickets für Piratenland und Schwarzlicht-Minigolf in Itzehoe, Freikarten für das FunHouse in Elmshorn oder Saisontickets für die Saison 2018, die im Optimalfall für die Pirates in der GFL 2 stattfindet.

Nur der Nord-Meister darf die anschließende Aufstiegsrelegation gegen die Spitzenreiter der Ost- und Weststaffel in jeweils einem Heim- und Rückspiel bestreiten. Zwei Mannschaften dürfen dann in der GFL 2 starten. Bereits 2014 und 2015 waren die Elmshorn Fighting Pirates in Deutschlands zweithöchster Spielklasse vertreten. Sollte Elmshorn die Partie gegen die Badgers verlieren, würde es ein kleines Hintertürchen geben. Sollten die Niedersachsen ihre beiden noch ausstehenden Partien gegen die Hamburg Pioneers und Schlusslicht Arminia Spartans Hannover verlieren, bliebe Elmshorn Erster.
"Dieses Szenario halte ich für extrem unwahrscheinlich. Die Meisterschaft entscheidet sich im Krückaustadion", so Maier.

###

Text: Fiete Möldenstein
© Foto: Michael Suhl