Fighting Pirates

Fighting Pirates siegen knapp im Testspiel gegen Hamburg Blue Devils

Schon im Vorfeld der Testbegegnung zwischen den Regionalliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates und dem Oberligisten Hamburg Blue Devils hatte Pirates-Headcoach Jörn Maier das Endergebnis im Hintergrund gesehen. "Trotzdem bin ich natürlich froh, dass wir gewonnen haben. Ich habe viel gewechselt und alle Neuzugänge haben gleich mitgewirkt. Wir haben einiges ausprobiert und werden nun die gemachten Fehler analysieren", sagte er nach dem knappen 29:27 (15:6, 7:7, 0:7, 7:7)-Testsieg gegen den vierfachen Deutschen Meister aus Hamburg.

Fighting Pirates siegen knapp im Testspiel gegen Hamburg Blue Devils

Schon im Vorfeld der Testbegegnung zwischen den Regionalliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates und dem Oberligisten Hamburg Blue Devils hatte Pirates-Headcoach Jörn Maier das Endergebnis im Hintergrund gesehen. "Trotzdem bin ich natürlich froh, dass wir gewonnen haben. Ich habe viel gewechselt und alle Neuzugänge haben gleich mitgewirkt. Wir haben einiges ausprobiert und werden nun die gemachten Fehler analysieren", sagte er nach dem knappen 29:27 (15:6, 7:7, 0:7, 7:7)-Testsieg gegen den vierfachen Deutschen Meister aus Hamburger.

Erstes Testspiel für die Pirates

Fighting Pirates Spieler Johannes Jermies

Bevor am 6. Mai die neue Regionalliga-Spielzeit für die Elmshorn Fighting Pirates mit dem Heimduell gegen die Oldenburg Knights beginnt, gibt es am Sonnabend, 22. April, einen Test gegen den Viertligisten Hamburg Blue Devils (15 Uhr, Krückaustadion). Die Hamburger gewannen Ende der Neunzigerjahre dreimal den Europapokal und wurden von 2001 bis 2003 dreimal Deutscher Meister. Derzeit greift die Mannschaft in der 4. Liga neu an.

Vier Fahrzeuge vom Autohaus Süd für die Footballer der Fighting Pirates

Autoübergabe an Fighting Pirates Spieler beim Autohaus Süd

Mit gleich vier neuen Autos sponsert das Autohaus Süd das Team der Elmshorn Fighting Pirates und erweitert damit seine bisherige Unterstützung deutlich. Zwei Sponsoring-Fahrzeuge stehen ab sofort Spielern aus der Metropolregion Hamburg zur Verfügung, die anderen zwei sollen die Mobilität der US-Importspieler garantieren.

Autohaus Süd erweitert Engagement bei den Elmshorn Fighting Pirates

EFP_Autohaus Süd Partner der Fighting Pirates_(c) Suhl

Die Elmshorn Fighting Pirates können auch in der kommenden Regionalliga-Saison auf die Kooperation mit dem Autohaus Süd bauen. So erweitert der Hauptsponsor der Gelbhelme sein Engagement deutlich. Wie bereits in den vergangenen Jahren, sorgt das Autohaus Süd-Team um Geschäftsführer Stefan Klappert für den reibungslosen Transport der US-Imports und Spieler aus der Metropolregion Hamburg. Damit diese Spieler stets pünktlich zu den Spielen und Trainingseinheiten im Stadion erscheinen, stellt das Autohaus Süd vier Autos an die „Sideline“ der Fighting Pirates.

Seiten