Quarterback verpflichtet: US-Amerikaner steuert Piratenschiff

alo_justin_(c)_Southeastern Louisiana University

"Justin hatten wir zu Beginn absolut nicht auf dem Zettel“, gibt Max Paatz, sportlicher Leiter Elmshorn Fighting Pirates ohne Umschweife zu. Bis der US-amerikanische Neuzugang Tyler House die Elmshorner Verantwortlichen auf seinen ehemaligen Teamkollegen und Quarterback Justin Alo (24) aufmerksam machte. Die Video-Sequenzen überzeugten auch Headcoach Jörn Maier. „Er hat eine gute College-Karriere hingelegt, wurde gut ausgebildet und ist ein guter Athlet. Alo ist für uns eine echte Verstärkung.“

Quarterback Vasim Ohlerich: Ehemaliger Jugend-Europameister kommt nach Elmshorn

 Vasim Ohlerich_ (c)_Holger Beck

Auf der Quarterback-Position standen den Zweitliga-Footballern der Elmshorn Fighting Pirates nach dem Abgang des amerikanischen Aufstiegsspielmacher Guillermo Serrano bisherig die beiden Deutschen Joost Bliß und Christoffer Jensen zur Verfügung. Letztgenannter soll jedoch nach überzeugenden Auftritten als Wide Receiver auch 2018 wieder hauptsächlich im Passangriff der Piraten zum Einsatz kommen. „In der GFL 2-Saison wollen und müssen wir den Wettkampf um diese extrem wichtige Position des Quarterbacks ordentlich anheizen“, sagt Pirates-Headcoach Maier.

Chris Beaulaurier spielt auch 2018 für die 
Fighting Pirates

Chris Beaulaurier ist der dritte Importspieler für die Pirates in 2018 (c) Michael Suhl

Nach der vergangenen Saison hatte sich der US-Amerikaner Chris Beaulaurier von den Verantwortlichen verabschiedet, um in seiner Heimat möglichst hochklassig zu spielen. Doch im Laufe der Zeit scheint eine gedankliche Kehrtwende eingesetzt zu haben. „Ich habe mich erneut für die Fighting Pirates entschieden, weil es einfach sehr gut gepasst hat. Die Leute hier sind großartig, die Stadt gefällt mir auch und die Fans sind ebenfalls super. Ich habe mich in dem Team und allgemein hier sehr wohlgefühlt.

Ein defensives Doppelpack der Huskies wechselt die Vereinsfarben

Schlittenhunde scheinen irgendwie auch Rudeltiere zu sein. Mit den beiden Defensive Tackles Manuel Roso (25) und Sergio Borges (22) stehen nun bereits die Pirates-Neuzugänge fünf und sechs aus den Reihen des GFL Nord-Ligisten Hamburg Huskies fest. Zuvor hatten bereits Robert Kloninger (Defensive Back), Friedemann Peters (Offense Line), Daniel Laporte (Linebacker) und Nassim Amroun (Wide Receiver) die kurze Reise nach Elmshorn angetreten, um im kommenden Jahr in das Piraten-Outfit zu schlüpfen.

Wide Receiver Nassim Amroun verstärkt die Piraten

„Ich fange Bälle und behalte die Ruhe in den entscheidenden Momenten.“ So umschreibt Nassim Amroun (27) seine Eigenschaften auf dem Footballfeld. Ab sofort macht der Wide Receiver dies für die Zweitliga-Footballer der Elmshorn Fighting Pirates in der GFL 2. Geht es nach dem Neuzugang, ist die Saison 2018 im Elmshorner Dress sportlich nur eine Zwischenstation. „Mein Ziel ist der Aufstieg in die GFL“, sagt der Hamburger voller Selbstbewusstsein. Amroun freut sich auf seine Arbeit unter der Piratenflagge: „In meinen Augen ist Elmshorn gut organisiert.

Seiten